DKW Stromerzeuger El203

Hier können Sie über alle Themen ausser DKW und NZ diskutieren

Moderator: Mods

Post Reply
fischma11
Tool Cleaner
Tool Cleaner
Posts: 79
Joined: Tue Sep 15, 2009 10:45 am
Location: Austria

DKW Stromerzeuger El203

Post by fischma11 » Mon Mar 08, 2010 6:11 pm

Hallo, möchte hier meinen kürzlich fertiggestellten Stromerzeuger der Wehrmacht mit DKW Stationärmotor EL203 vorstellen.
Zum Motor:
Einzylinder luftgekühlt
Hubraum 192ccm
Hub 68mm
Bohrung 60mm
Drehzahl 3000U/min
Leistung 4,2PS
Vergaser: Solex 30BFL mit Nassluftfilter

Zum Generator:
Hersteller: baz
Spannung 220V/50Hz
Leistung 2KVA
Es handelt sich um einen Einphasensynchrongenerator (Außenpolmaschine), welcher von eine GS-Nebenschlussmaschine erregt wird. Die Spannung kann über einen Feldsteller einegstellt werden.
Als Überlastschutz sorgt ein Siemens Schutzschalter, über welchen auch die Spannung an der Fronplatte aus- eingeschaltet wird.

Als ich den Stromerzeuger erhalten habe, wurde er gleich auf Funktion geprüft. Einen losen Draht des Magnetzünders befestigt und der Generator ist wieder gelaufen, jedoch erzeugte dieser keine Spannung mehr. Dazu habe ich die Außenpole mit eine 4,5V Batterie erregt. Nun war das Gerät wieder funktiontüchtig, jedoch in einem sehr schlechten Zustand, daraufhin stand einer Restauration nichts mehr im Wege.
Aufgrund einiger Fehlteile habe ich mir einen zweiten Motor mit Traggestell und Auspuff besorgt.
Der Zylinder, Kolben und Kurbeltrieb waren in sehr gutem Zustand, also keine Aufwendigen Arbeiten erforderlich. Der Zylinder ist am Auslass mit Monat 10 und Jahr 43 makiert. Die Restlichen Anbauteile des Motors wie Getriebe für Fliekraftregler u. Magnetzünder sind auf Monat 9 und Jahr 43 datiert, daher sollte es Baujahr 43 sein.
Nach dem Sandstrahlen habe ich die Teile grundiert und mit Ral 7028 Dunkelgelb(43) lackiert.
Der Motor war also fertig, nun ging es zum Generator über.
Der Zustand des Generators war auch relativ gut. Hier habe ich die Außenpole (Wicklungen) und die Kohlenhalter ausgebaut und gereingt.
Der Anker wurde neu gelagert und die Kohlen ersetzt.
Der Feldsteller war gebrochen, diesen habe ich wieder repariert.
Nun war auch der Generator fertig, und wurde wieder an den Motor angebaut und so als Ganzes auf das Federgelagerte Traggerüst montiert.
Nach dem Zusammensetzen der restlichen Komponenten kam nun der erste Motorstart. Nach ein paar Feineinstellungen am Vergaser, Drehzahlregler, Magnetzünder und Kohlebürsten am Generator lief der Stromerzeuger wie am ersten Tage.
Das Motorentaschenbuch (Mota5) war hier sehr hilfreich.

Mir bekannte Fehlteile sind:
Schaltplan (Aufkleber),
Werkzeugfach an der Rückseite,
Zünkabel mit Entstörschlauch.
Wassersack am Benzinhahn (zurzeit dient ein Schnappsglas)
Ausser den og. Teilen suche ich noch ein Betriebshandbuch oder jegliche Informationen bzw. Ersatzteiliste des Stromerzeuger.


Image
Der Stromerzeuger endlich fertiggestellt.

Image
Der Vergaser mit Nassluftfilter
Image
Der Motor bei der Fertigstellung.
Image
Der Graugusszylinder und das Kurbelgehäuse.
RTWOLLE
Mechanic
Mechanic
Posts: 412
Joined: Sun Sep 06, 2009 6:06 pm
Location: Thüringen/Deutschland

EL 203

Post by RTWOLLE » Mon Mar 08, 2010 8:21 pm

Hallo fischma11,
feines Teil, was Du da neu aufgebaut hast. Ich glaube, ich habe noch zwei Motoren daliegen.Sind mir persönlich zu groß,aber nur aus Platzgründen. Aber mit einer BA oder ETL kann ich Dir leider nicht helfen.
Ich habe C100, C1 und GG 400 im Originalzustand , ab 1937 -1945, funktionstüchtig.
Grüße
RTWOLLE
IFA/DKW RT 125/RT 125n.A.
DKW NZ 350-1
DKW KLM C 100/C 1/ GG 400/StL 462A
Jeko
Assistant Mechanic
Assistant Mechanic
Posts: 111
Joined: Thu Nov 19, 2009 7:18 pm
Location: Germany

Re: DKW Stromerzeuger El203

Post by Jeko » Sun Jan 07, 2018 1:48 pm

Kannst Du mir sagen wie du das Lüfterrad herunter bekommen hast? Meins wehrt sich........



Grüße
Jeko
RTWOLLE
Mechanic
Mechanic
Posts: 412
Joined: Sun Sep 06, 2009 6:06 pm
Location: Thüringen/Deutschland

Re: DKW Stromerzeuger El203

Post by RTWOLLE » Tue Jan 09, 2018 5:25 pm

zuerst gucken, dass nicht noch ein Sprengring stört.
Abzieher aufsetzen, auf Spannung bringen und dann Lüfterrad mit Heißlüfter richtig erwärmen.
Abzieher eventuell nachziehen, auch kräftiger Schlag gegen Abzieher hilft schon.
Die Lüfterräder sind manchmal richtig sperrig da noch nie abgezogen.
Viel Erfolg
Gruß
Rtwolle
IFA/DKW RT 125/RT 125n.A.
DKW NZ 350-1
DKW KLM C 100/C 1/ GG 400/StL 462A
Jeko
Assistant Mechanic
Assistant Mechanic
Posts: 111
Joined: Thu Nov 19, 2009 7:18 pm
Location: Germany

Re: DKW Stromerzeuger El203

Post by Jeko » Wed Jan 10, 2018 6:51 pm

Ich bekomme demnächst einen Abzieher, mal sehen wie es läuft. Danke!

Grüße
Jeko
neueAusführung
Tool Cleaner
Tool Cleaner
Posts: 23
Joined: Fri Feb 11, 2011 8:03 pm
Location: Germany

Re: DKW Stromerzeuger El203

Post by neueAusführung » Thu Jan 11, 2018 12:57 pm

Generatorhersteller: baz

steht für:

Netersener Maschinenfabrik,M.Hatrase Netersen,Tornescherweg 7
fischma11
Tool Cleaner
Tool Cleaner
Posts: 79
Joined: Tue Sep 15, 2009 10:45 am
Location: Austria

Re: DKW Stromerzeuger El203

Post by fischma11 » Thu Jan 18, 2018 11:55 am

Hallo, die Welle eventuell vorher mit Rostlöser oder ähnlichem Zeugs bearbeiten.
Das Teil ist aus Stahlguss, also Vorsicht, kann brechen. Müsste eigentlich ein Außengewinde mit ca. 52mm drauf sein. Hab mir damals einen Abzieher, mit passenden Innengewinde gebaut.

MfG Martin
NZ350-1
EL203,EL201,C1,GG400,ETS8
Post Reply