Author Message

<  NZ Präsentationen  ~  Meine NZ 350-1

PostPosted: Sun Sep 18, 2011 12:05 pm
Tool CleanerTool CleanerPosts: 20Location: GermanyJoined: Fri May 21, 2010 7:24 pm
Hallo alle miteinander. Ich frag hier oft komische Sachen und dachte mit ich poste mal die Geschichte meiner NZ.
Erstmal die Fakten:
DKW NZ 350-1
Rahmennummer: 628945
Motornummer: 1409136

Das Motorrad ist nach dem Ende des 2. Weltkrieges in einer Scheune von meinem Urgroßvater gefunden worden. Sie wurde laut Erzählungen meines Uropas von der amerikanschen Besatzungsmacht beim Enrücken in Deutschland ziemlich zugerichtet. Die Reifen wurden nicht nur zerstochen sondern es wurden große Löcher in die Reifen geschnitten. Der Vergaser wurde abgeschlagen, sowie auch ein großer Teil der Zylinderkühlrippen auf der linken Seite. Ebenfalls wurde der linke Deckel für die Überströmkanäle zerstört und die linke Motorenhälfte wurde stark beschädigt. Der Tank wurde so zerstört, dass eine Instandsetzung zu damaliger Zeit unmöglich war.
Mein Uropa hat sich also einer Tank einer 350er besorgt und montiert. Das Motorengehäuse hat er an der defekten Stelle eingeschnitten und eine Art Keil eingesetzt. Der Zylinder blieb alt, es wurde jedoch ein neuer Deckel für den Überströmer montiert. Auch der Vergaser blieb erhalten. Dieser ist mit einem selbstgebauten Verbindungsstück an den Zylinder gesetzt. Zusätzlich wurde die Maschine schwarz gepinselt.
Als die Nz dann wieder lief war sie- aus heutiger Sicht gesehen- der Schlüssel meiner Familie. Ohne dieses Motorrad wäre es niemals möglich gewesen, dass mein Uropa seiner damaligen Arbeit nachgeht und somit seine Familie gründen und ernähren konnte.
Als er verstarb ging das Motorrad in den Besitz meines Opas über. Auch bei ihm lief sie noch Jahrelang, bis er sie Ende 1989 zerlegte und restaurieren wollte. Es wurde ein Teil neu schwarz lackiert und etliche Teile wurden verchromt. Das alles zog sich bis ca. 1992. Dann begann er die Montage. Leider machte er damals weder Elektrik, noch Motor, noch irgendetwas anderes neu. Ich vermute, dass ihm nach einiger Zeit die Lust ausging und so stand die NZ bis 2001 bei meinem Opa in der Garage, teilmontiert und schon wieder sehr restaurationsbedürftig. 2001 starb mein Opa und mein Vater und ich kamen in den Besitz der Maschine. 2009 wollten wir sie eigentlich verkaufen. Als dann die ersten Interessenten bei uns waren konnten wir es dann aber nicht übers Herz bringen und so behielten wir sie. Es wurde die Enscheidung getroffen sie wieder aufzubauen - aber so, wie es meine Vorfahren wollten. Also blieben alle Chromteile erhalten. Ich habe sie wieder komplett zerlegt, die meisten Rahmenteile wurden sandgestrahlt und schwarz hochglanz pulverbeschichtet. Die Schutzbleche, der Werkzeugkasten und der Tank wurden neu lackiert. Das vordere Schutzblech hatte einen Sturzschaden, woduch es leider verzogen ist. Alle Versuche es zu richten hatten nicht den gewünschten Effekt, also bleibt es so. Die gesamte Elektrik habe ich selbst angefertigt und auf 12V umgebaut. Ebenfalls habe ich ein anderes Rücklicht verbaut( das Originla fehlte) und habe ein Stopplich integriert. Die Schalterstellungen im Spulenkasten sind erhalten geblieben obwohl ich auf eine Power Dynamo Zündanlage umrüste.Der Motor ist selbstverständlich komplett überarbeitet, gestrahlt, lackiert, gelagert. Er wurde mit einem Zyklonluftfilter versehen und in RAL 7016 lackiert.

Mittlerweile hat meine -1 schon wieder Gestalt angenommen, es ist aber noch viel zu tun.Ich hab noch ein paar Bilder eingetellt. Ich weis das viele denken es sei Verschwendung, weil sie nich mehr Original ist aber genau so wie sie ist, ist sie für meine Familie perfekt.

Image
Shot at 2011-09-18
Image
Shot at 2011-09-18
Image
Shot at 2011-09-18
Image
Shot at 2011-09-18
Image
Shot at 2011-09-18


Last edited by mtk2002 on Mon Oct 03, 2011 6:53 pm, edited 1 time in total.


_________________
DKW NZ 350-1 Bj. 1945
Offline Profile
PostPosted: Sun Sep 18, 2011 1:31 pm
MechanicMechanicPosts: 528Location: Schleswig-Holstein, GermanyJoined: Wed Jan 02, 2008 8:33 pm
Dir muß die Maschine gefallen und sie ist sicher ein schönes Zeitdokument mit persönlichem Bezug.

Einen kleinen Tipp möchte ich dir aber vor einer ersten Ausfahrt noch mit auf den Weg geben.
Du hast den Motor den Bildern nach in Panzergrau RAL 7021 lackiert. Das ist, was das Motorengehäuse angeht, korrekt (Die Lima-Abdeckung müßte es dann auch noch werden).

Du hast aber auch Zylinder und Zylinderkopf mitlackiert - das würde ich wieder rückgängig machen. Der Gußzylinder war bei allen Motorrädern der 30er- und 40er-Jahre als Korrosionsschutz mit hitzebeständiger Schwarzpaste (wie bei Öfen) gestrichen, der Zylinderkopf war immer unbehandelt und unlackiert, da aus Alu und korrosionsfest. Der jetzt von dir verwendete Lack dürfte den großen Temperaturen beim Fahrbetrieb nicht standhalten und schmelzen, was dein Restaurationsergebnis beeinträchtigen würde.
Ebenfalls würde ich den Wirbelluftfilter bei deiner Maschine schwarz lackieren, da er in der Werksaustattung dunkelgelb nach Muster lackiert war und in der zivilen Verwendung sicher nicht wieder Panzergrau, sondern schwarz lackiert wurde.



_________________
DKW F 102 1965
DKW NZ 350-1 1945
DKW KL C100/C1 Funkwuerfel 1943
DKW GG400 Funkwuerfel
Offline Profile
PostPosted: Mon Sep 19, 2011 12:23 am
Master MechanicMaster MechanicPosts: 935Location: Hoensbroek NiederlandeJoined: Sat Jan 19, 2008 9:46 am
Gratuliert, (fast) wieder ein Zeitbild auf die Strasse.
Es wuerde fuer Dich und Deine Familie unsinn sein diese NZ wieder als original zurueck zu bringen.
Ich mag es wenn es eine geschichte an ein Motorrad gibt und das diese Geschichte auch bei einer restauration behalten bleibt.
Sonnst wuerde es nml. nur fabriks-neue Motorraeder geben, wo jederman dan auch noch kritiek hat ob dies oder das nicht original ist (bis zur letzte Schraube)

Deine Geschichte aehnelt sich mit Meine -1, obwohl es da wenig persoenliches familiare Geschichte gibt.
Ich habe die -1 im Raum Aachen (Holl. Grenzgebiet) aus eine alte Schuppe ausgegraben, eigentuemer war ein Motorradhaendler der die -1 jemals eingetauscht hatte und die in Seine alte Schuppe hinter im Garten geschmissen hatte. Grosse ueberaschung war das er noch genau erzaehlen konnte wo die -1 urspruenglich her kam. Ich bin der fruehere Eigentuemer, ein Bauer im raum Aachen (Soers) auf die Spur gekommen. Er erzaehlte das sein Vater die -1 auf sein gelaende anfahren sah. Scheiterte aber ohne Spritt wonach die beide WH-soldaten das Motorrad durch den Tank schossen. Der Vater hat die -1 in Seine Scheine versteckt und nach den krieg hat sein Sohn (der Mann womit Ich sprach) die -1 wieder vlott gemacht. Der Tank wurde zugeschweisst und das Motorrad wurde Schwarz lackiert. Der sohn hatte diese -1 aber nur auf eigenes Gelaende gefahren wiel er kein Fuererschein hatte. Diese -1 hatte scheinbar im Krieg einmal Gabelschaden gehabt, es wurde genommen was vorhanden war und es wurde eine NZ-500 Gabel und eine Zundapp oder BMW Einheitslampe montiert.
Der durchschuss ist an der innenseite des Tanks noch immer zu sehen, das bleibt so. Auch der Scheinwerfer und NZ500 Gabel bleiben dran. Ich will damit die Geschichte behalten und nachweisbar sehen lassen. Die org. Gabel und Lampe habe in der zwischenzeit schon oefters zu Hause gehabt, die konnten Mich aber nicht dazu bringen die zu montieren.
Nichts Schlechtes ueber diejenigen die sich alle muehe tun um Ihre NZ wieder original getreu her zu richten, Chapeaux ! Aber wenn es eine Geschichte dazu gibt ist es schade die zu vernichten.
Also, dan viel Spass und Glueck damit, genau wie deinen Urgrossvater und Grossvater damit hatten. Mag diese DKW fuer immer in diene familie bleiben !
F.g.
Martin


Offline Profile
PostPosted: Mon Sep 26, 2011 4:11 pm
User avatarSite AdminSite AdminPosts: 497Location: Norderstedt / Northern GermanyJoined: Sun Mar 26, 2006 1:55 pm
Hallo Markus,

könntest Du noch einmal Rahmennummer, Baujahr und Motornummer nennen. Deine Angaben zur Registrierung in der DKW-Datenbank sind nicht schlüssig. Lt Rahmennummer müsste die NZ Baujahr 1944 sein, Du gibst aber 1945 als Baujahr an. Das kann eigendlich nicht sein. Bitte also nochmal prüfen.


Gruß


Thomas



_________________
Best regards - freundlichste Grüße

Thomas
Offline Profile WWW

Display posts from previous:  Sort by:

All times are UTC + 1 hour [ DST ]
Page 1 of 1
4 posts
Users browsing this forum: No registered users and 1 guest
Search for:
Post new topic  Reply to topic
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum
cron