Getriebe 350-1

Grundsätzliche Informationen zu DKW NZ 350ern

Moderator: Mods

Post Reply
Jeko
Assistant Mechanic
Assistant Mechanic
Posts: 112
Joined: Thu Nov 19, 2009 7:18 pm
Location: Germany

Getriebe 350-1

Post by Jeko » Mon Jun 05, 2017 3:14 pm

Hallo,

ich bin dabei meinen Motor wieder zusammenzusetzen. Nun habe ich die Getriebeteile wieder eingebaut. Ich wollte gerne probieren ob alles funzt, um nicht später alles wieder zerlegen zu müssen....... .Alles läßt sich über die Schaltwalze schalten, wenn ich die Arretierung löse und die Walze von Hand drehe.

Ein Problem habe ich offensichtlich mit der Schaltwalzenbetätigung. Wenn ich die Welle einsetze und das Zahnsegment in der markierten Position aufsetze, ist es nicht möglich mit dem Schalthebel zu schalten. Auch nicht wenn ich das Getriebe gleichzeitig drehe.

Was kann man bei der Montage der Schaltmechanik falsch machen? Ist es möglich daß man die Funktion garnicht testen kan wenn der Motor nicht läuft?


Hilfe!


Grüße
Jeko
Nasenbär
Assistant Mechanic
Assistant Mechanic
Posts: 150
Joined: Sun Jun 16, 2013 8:35 pm

Re: Getriebe 350-1

Post by Nasenbär » Mon Jun 05, 2017 10:11 pm

Hallo,
Etwas schwer geht das schon zu schalten, könnte normal sein.
Wenn nicht, prüfe, ob die Zapfen der Schaltgabeln in den richtigen Führungen sind.
Es gibt auch zwei verschiedene Zahnsegmente, die jeweils zur Walze und den Schaltanschlägen passen müssen(kurze, bzw. lange Schaltwege).
Bei der NZ-1 gab es zwar nur die kurzen, die langen würden aber auch reinpassen.
Gruß, Matthias
Jeko
Assistant Mechanic
Assistant Mechanic
Posts: 112
Joined: Thu Nov 19, 2009 7:18 pm
Location: Germany

Re: Getriebe 350-1

Post by Jeko » Tue Jun 06, 2017 5:23 pm

Danke. Ich habe die Teile wieder eingebaut, die drin waren. Ich habe sie aber mit den Teilen des zweiten Motors verglichen und konnte keinen Unterschied feststellen. Da es auch mit der Walze des anderen Motors schwerging, habe ich jetzt alles soweit zusammengebaut. Mal sehen wie es ist wenn die Kickstarterwelle und der Seitendeckel dran sind. Vielleicht verkanntet sich ja was........ .
Nasenbär
Assistant Mechanic
Assistant Mechanic
Posts: 150
Joined: Sun Jun 16, 2013 8:35 pm

Re: Getriebe 350-1

Post by Nasenbär » Tue Jun 06, 2017 10:01 pm

Überleg mal die Übersetzung, das "Zahnrad" auf der Schaltwalze im Vergleich zu dem, was das Zahnsegment ergeben würde...
Jeko
Assistant Mechanic
Assistant Mechanic
Posts: 112
Joined: Thu Nov 19, 2009 7:18 pm
Location: Germany

Re: Getriebe 350-1

Post by Jeko » Wed Jun 07, 2017 6:29 pm

Das hilft mir nicht weiter. Die Schaltwaltze läßt sich mit etwas Kraft mit der Hand drehen. Deswegen müßte es ja auch das Zahnsegment schaffen......
Nasenbär
Assistant Mechanic
Assistant Mechanic
Posts: 150
Joined: Sun Jun 16, 2013 8:35 pm

Re: Getriebe 350-1

Post by Nasenbär » Wed Jun 07, 2017 6:48 pm

Der Kraftaufwand ist nur sehr viel größer. Im zusammengebauten Zustand wird das schon funktionieren.
Jeko
Assistant Mechanic
Assistant Mechanic
Posts: 112
Joined: Thu Nov 19, 2009 7:18 pm
Location: Germany

Re: Getriebe 350-1

Post by Jeko » Thu Jun 08, 2017 3:43 pm

Genau die se Art beruhigende Antwort hatte ich mir erhofft! Danke Dir - hoffentlich haben wir recht...... .
Jeko
Assistant Mechanic
Assistant Mechanic
Posts: 112
Joined: Thu Nov 19, 2009 7:18 pm
Location: Germany

Re: Getriebe 350-1

Post by Jeko » Sun Jul 07, 2019 10:47 am

Hallo,

nachdem ich alles wieder montiert hatte, funktionierte alles beim testen von Hand, auf der Hebebühne.

Ich habe also alles montiert und das Motorrad fertig gemacht. Mittlerer Weile ist es auch angemeldet, so daß ich auch Proberunden drehen kann.

Beim in Betrieb nehmen viel mir auf daß es beim herunterschalten mit dem Fußschalthebel in den 2. Gang Probleme gibt, da erwischte ich regelmäßig den Leerlauf.
Nach ein paar weiteren Runden, ist es jetzt schlimmer geworden. Beim herunterschalten erwische ich immer den Leerlauf, egal aus welchem Gang. Ich muß also immer erst in den 1. Gang und dann wieder hochschalten, den 2. Gang erwische ich garnicht mehr. Wie gesagt: alles mit der Fußschaltung.

Mit der Handschaltung lassen sich alle Gänge im Stand durchschalten.....


Hatte schon mal jemand dieses Problem?
Wie kann ich das Problem lösen?
Hat jemand eine Idee??

Vilen Dank!
Grüße
Jeko
Post Reply